Adelstitel
Geschenke, Geschenkideen, Doktortitel, Adelstitel, Diplom

Statt Adelstitel kaufen, hier kostenlos erhalten



Adelstitel, kostenlos, kaufen, Geschenke, Geschenkideen


Wenn im Geldbeutel mal Ebbe ist oder das Geburtstagsgeschenk vergessen wurde, gibt es hier einen Adelstitel als kostenlose Geschenkidee. Einfach Online erstellen, ausdrucken und verschenken.

Das geniale daran: Der Adelstitel darf auch ganz legal getragen werden! Nennen Sie sich fortan:

Max Mustermann
Majordomus derer von Mustermann

Was bedeutet Majordomus? Der Adelstitel Majordomus kommt vom lateinischen maior "der Verwalter" und domus "das Haus", frei übersetzt: "Verwalter des Hauses".

Sie dürfen den Adelstitel auch auf Briefbogen, Homepage oder Visitenkarten verwenden.

Adelstitel online erstellen

Der Name, wie er auf der Urkunde erscheinen soll:




Hintergrundwissen zum Adelstitel Majordomo

Der Adelstitel des Majordomus (lateinisch maior "der Verwalter" und "domus" das Haus, also "Verwalter des Hauses"), auch Hausmeier, war eins der Ämter des frühmittelalterlichen Hofes. Im Merowingerreich übten die Majordomus großen Einfluss aus und bestimmten die Politik des Reiches maßgeblich mit.

Dem fränkischen Majordomus hatte auch die Oberaufsicht über das unfreie "Hausgesinde" des Hofes. Ursprünglich gab es mehrere Majordomus im Frankenreich, wobei der König, die Königin und Prinzen über eigene Majordomus verfügten.

Mit der Zunahme ihrer Macht seit dem späten 6. Jahrhundert wurden die Majordomus in Frankenreich damit ab dem 7. Jahrhundert praktisch Leiter der Regierungsgeschäfte. Der Majordomus ernannte Beamte und stellte Urkunden im Namen des Königs aus, wobei zunächst jedes der Teilreiche (Neustrien, Burgund und Austrasien) über je einen eigenen Majordomus verfügte. Das Amt wurde nun von Adligen bekleidet, die gleichzeitig ihre Position nutzten, um die Macht des Königs so weit wie möglich zu beschneiden und Wert darauf legten, Einfluss auf die Ernennung der Majordomus zu nehmen.

Mehr Information finden Sie auf Wikipedia unter "Hausmeier".